Trinkgürtel: Salomon Energy Belt

Ich habe mir den Salomon Energy Belt gekauft und bin nach einigen langen Läufen und einem Halbmarathon grundsätzlich davon überzeugt. Wahrscheinlich würde ich ihn mir noch einmal holen, wenn er mal den Geist aufgeben sollte. Wenn man sich das Material anschaut, glaube ich aber gerne, dass es wohl eine ganze Weile dauert bis man diesen Gurt bei normaler Nutzung durchgebracht hat. Er macht vom Material her von Beginn an einen guten Eindruck. Das Wichtigste ist jedoch eines: Er soll nicht nerven, schwappen, schlenkern oder sonst irgendwie nerven.

Die Passform und der Komfort

Der Gurt hat seine Stärken beim Komfort und bei der Passform. Allerdings muss ich hier ein ABER anbringen. Bei mir sitzt der Gurt einwandfrei. Er hat die richtige Breite und mit dem langen Klett, kann man ihn Stufenlos verstellen. Sogar während des Laufens kann man im Tempo sehr bequem den Sitz nachjustieren. Nichts schneidet ein oder schlabbert herum. Nach wenigen Schritten vergisst man den Gurt. Allerdings bin ich ja nun kein besonders schlanker Läufer. Schlanke Läufer, wie die meisten halt so sind, könnten evtl. Schwierigkeiten bekommen. Denn der Gurt ist auch in der Länge sehr großzügig bemessen. Selbst ich als Dickerchen, zurre den Gurt schon nahe dem Anschlag fest. Bei sehr schlanken Menschen müsste man wohl anfangen zu wickeln. Dann ist die Passform und der Komfort wahrscheinlich dahin.

SEB_rueckansicht
Breite Fläche für einen richtig guten Sitz!
Langer Klettgurt
Langer Klettgurt. Wichtiges Detail: Plastikkappe am Ende des Gurts erspart lästiges Rumgefummel.

Die Flaschen

Plastikflaschen und Trinksysteme finde ich immer schwierig. Selbst bei Camelbak empfinde ich die Flüssigkeiten als ungenießbar, wenn ich nicht vorher Maßnahmen mit Natron ergriffen habe. Es mieft und schmeckt meistens nach Kunststoff. Bei meiner Camelbak Trinkblase hilft dagegen Natron-Wasser über Nacht einwirken zu lassen und anschließend gründlich zu spülen. Die Prozedur führe ich zwei bis drei Mal hintereinander durch. Dann ist aber auch alles in Ordnung. Bei den Billigprodukten hilft es allerdings nur kaum etwas. Weichmacher und anderes Zeugs verderben dauerhaft den Geschmack. Hier hat Salomon jedoch alles richtig gemacht. Ich konnte keinen fiesen Beigeschmack feststellen.

Flaschen jederzeit nachbestellen

Inzwischen habe ich Flaschen nachbestellt und habe nun vier Stück. Bei der Lieferung haben sie weder übel gerochen noch sind sie sonst irgendwie negativ aufgefallen. Gutes Ausspülen vor der ersten Verwendung reicht absolut aus. Man muss nicht mit Natron oder dergleichen ran. Klasse und Danke für den neutralen Geschmack. Vorteil und zugleich Nachteil ist aus meiner Sicht die Größe der Flaschen. Sie sind klein, handlich, leicht, stören nicht und verteilen sich vom Gewicht her super gut am Gürtel. Allerdings fassen sie auch nur 200 ml. Das bedeutet, man ist mit max. 400 ml Flüssigkeit unterwegs. Damit komme ich, je nach Wetter, ca. 20 KM weit. Ist es draußen warm, auch weniger. Für die wirklich langen Läufe muss ich leider wieder auf mein Camelbak zurückgreifen. Ich befürchte nur, dass man da nichts machen kann ohne den Komfort zu beeinträchtigen.

SEB_Flaschen
200 ml Fassungsvermögen, Geschmacksneutral und mit Zugverschluss.
SEB_mitFlasche
Die Flasche sitzt sicher und wird mit einem kleinen Gummi zusätzlich gehalten.
SEB_flaschenhalter
Eine Plastikschiene verhindert, dass die Tasche für die Flaschen einfällt.

Die Taschen

Sehr gut bewährt hat sich die Tasche an sich. Mit einem guten, stabilen und leichtgängigen Reißverschluss der nirgends hakt, passt angenehm viel hinein. Meine Packliste: Geldbörse, Smartphone, eine Tüte Cola-Shots, Taschentücher und mein Schlüssel. Was will man mehr? Dann ist die Tasche voll aber wirkt trotzdem nicht wie ein Ballon den man mitschlürt.

Ein sehr schönes Detail sind auch die eingenähten Kunststoffschienen in den Flaschenhaltern. Das bedeutet, dass die Taschen auch beim herausziehen nicht ihre Form verlieren. Wenn man die Flaschen während des Laufens wieder hineinstecken möchte, geht das recht einfach. Ein oberhalb angenähtes Gummiband mit Schlaufe sichert die Flaschen noch zusätzlich. Dies hat man mit ein wenig Übung ziemlich schnell blind raus.

Salomon Energy Belt
SEB angelegt.
Salomon Energy Belt
Geldbörste passt rein…
Salomon Energy Belt
und es ist noch Platz.

Fazit

Nach einigen Läufen bis 20 KM und einer Wettkampfteilnahme (HM) möchte ich diesen Gürtel eigentlich nicht mehr missen. Salomon hat hier an einigen Stellen einfach tolle Details eingearbeitet ohne die man schnell nicht mehr auskommen möchte. Das Produkt ist durch und durch gut gelungen. Das fängt bei geschmacksneutralen und gut funktionierenden Flaschen an und endet bei Details wie den eingenähten Kunststoffschienen, Endkappen, Gummibänder oder auch dem langen Klettgurt. Für das wichtigste ist mehr als genug Platz. Bei vollgepackten Gürtel ist der Tragekomfort nach wie vor einfach hervorragend und selbst bei flotteren Laufen stört nichts. Einzig auf richtigen Trails würde ich eher zu einem Rucksack statt zum Gürtel zurückgreifen. Ebenso bei Strecken über 20 KM, da man mit 400 ml Flüssigkeit doch begrenzt ist.

27. Dez 2016 @ 11:35 Nachdem ich den Gürtel über sechs Monate nicht gerade zimperlich behandelt habe, tauchen die ersten Gebrauchsspuren auf. Ein kleiner Faden an einer Naht hat sich gelöst und ein Gummi ist leicht deformiert. Das wird auf die Funktion jedoch kaum eine Auswirkung zeigen. Für 39.95€ werde ich ihn mir sicher auch ein zweites Mal kaufen. Die Flaschen kosten bei Salomon ca. 6€ pro Stück. Von mir gibt es eine klare Empfehlung für nicht zu schlanke Läufer die bis zu einer Dauer von 2 Stunden unterwegs sind.

Leichte Gebrauchsspuren nach sechs Monaten.
Leichte Gebrauchsspuren nach ungefähr sechs Monaten.
Allgemeiner Hinweis: Mein Erfahrungsbericht ist KEINE Kooperation mit der Firma Salomon und spiegelt
meine tatsächliche Erfahrung wieder. Ich habe die Schuhe weder vergünstigt noch umsonst überlassen
bekommen. Ich habe den vollen, aktuellen Preis dafür selbst bezahlt. Die ausgehenden Links zu Amazon
sind Affiliate Links über die ich eine kleine Provision erhalten könnte. Der Käufer erfährt dadurch
keine Nachteile.

Salomon Energy Belt

39.95 €
Salomon Energy Belt
85

Passform/Komfort

9/10

    Material

    8/10

      Tasche

      8/10

        Flaschen

        9/10

          Pros

          • Ausreichend Platz
          • Komfortabel zu tragen
          • Gute Erreichbarkeit der Flaschen
          • Kein chemischer Geruch/Geschmack

          Cons

          • Für schlanke Menschen nicht optimal
          • Flaschen etwas klein (200 ml)
          • Für anspruchsvolle Trails eher nicht geeignet

          Kommentare

          comments

          Schreibe einen Kommentar

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.