STVO: Auf welcher Seite darf ich laufen?

Auf welcher Seite, zum Teufel, soll ich denn nun laufen? Ich trabe langsam aber kontrolliert vor mich hin. Es ist Sonntag. Der lange Lauf steht an. Mindestens zwei Stunden im Schneckentempo über Feld und Flur.

Die Situation: Ich laufe (links!) auf einem sauber geteerten Radweg. Links von mir das weite Feld. Rechts ein Graben und eine mehr oder minder stark befahrene Straße mit zulässiger Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h. Mir kommt ein Radfahrer entgegen. Er fährt (ordnungsgemäß) rechts und steuert auf mich zu. Im Vorbeifahren fragte er mich, ob ich in England geboren sei… Wenigstens ist er dabei freundlich geblieben. Plötzlich war ich mir unsicher. Sollte ich doch lieber rechts laufen? Zur Sicherheit wechsel ich die Seite.

Ein paar Kilometer später kommt mir ein Läufer entgegen. Er läuft links und kommt also direkt auf mich zu. Ich sehe ihn ja von weitem und wechsel vorsorglich die Seite. Eigentlich wollte ich ihn danach fragen aber er war gerade im Intervall. Verunsichert nehme ich mir vor, im Internet zu recherchieren. Letztendlich sind wir Läufer nichts anderes als schnellere Fußgänger. Wir leben in Deutschland. Da ist ja zum Glück ALLES geregelt. So auch, wie man sich als Fußgänger gemäß § 25 STVO zu verhalten hat. (Anm.: Warum kommt mir gerade beim Schreiben alles so absurd vor?)

Laufen und die STVO

§ 25 Fußgänger

(1) Fußgänger müssen die Gehwege benutzen. Auf der Fahrbahn dürfen sie nur gehen, wenn die Straße weder einen Gehweg noch einen Seitenstreifen hat. Benutzen sie die Fahrbahn, so müssen sie innerhalb geschlossener Ortschaften am rechten oder linken Fahrbahnrand gehen; außerhalb geschlossener Ortschaften müssen sie am linken Fahrbahnrand gehen, wenn das zumutbar ist. Bei Dunkelheit, bei schlechter Sicht oder wenn die Verkehrslage es erfordert, müssen sie einzeln hintereinander gehen.

Ich hasse Gesetzestexte und die STVO ist keine Ausnahme. Ich werde das Gefühl nicht los, dass sie immer so geschrieben sind, dass sie mir auf jeden Fall und in jeder Situation einen Strick drehen. Nehmen wir also nach bestem Wissen und Gewissen den Fall auseinander:

  1. Fußgänger müssen die Gehwege benutzen. (Keiner vorhanden)
  1. Auf der Fahrbahn dürfen sie nur gehen, wenn die Straße weder einen Gehweg noch einen Seitenstreifen hat. (Check! Kein Seitenstreifen und kein Gehweg vorhanden)
  1. Benutzen sie die Fahrbahn… (Jetzt wird es etwas tricky. Denn aus meiner subjektiven Sicht ist ein Radweg eine Fahrbahn. Für… naja für Fahrräder. Er heißt ja schließlich auch RADweg und nicht GEHweg. In letzter Konsequenz also eine Fahrbahn für Fahrräder. Oder?)
Rechts oder Links?
Rechts oder Links?

Mein langer Lauf ging teilweise durch geschlossene Ortschaften und teilweise natürlich auch außerhalb. Also muss ich, je nachdem wo ich langlaufe, entsprechend die Seiten wählen. Beim Radfahrer, den ich als erstes traf, war die „England-Frage“ also berechtigt. Denn ich war noch innerhalb einer geschlossenen Ortschaft. Die Situation bei dem anderen Läufer habe ich richtig gehandelt und die Seite gewechselt. Denn dort war ich außerhalb der geschlossenen Ortschaft. Ich lege zu Grunde, dass es sich bei einem Radweg NICHT um einen Gehweg handelt, es sei denn es ist entsprechend ausgeschildert?

[affilinet_performance_ad size=728×90]

Verkehrsregeln für Läufer und Jogger hat der Alexander in seinem Blog Laufliebhaber.de mal genauer beleuchtet und das Ganze sogar mit Gerichtsurteilen untermauert.

Hier geht es zum Artikel Verkehrsregel für Läufer & Jogger!

Am besten ich weiche einfach aus und spare mir solche lästigen Fragen. Eigentlich will ich nur laufen und kein STVO Experte werden. Welche Erfahrungen habt ihr damit schon gemacht?

Kommentare

comments

Ein Gedanke zu „STVO: Auf welcher Seite darf ich laufen?

  1. alexander Antworten

    Hi Sascha,

    da hast du ja auch nochmal schön aufgedröselt was erlaubt ist und was nicht.
    Wobei laufen und erlaubt für mich immer noch schwer zusammen passen. Aber so ist das halt in Deutschland 🙂

    Viel Spaß beim Laufen weiterhin,
    alexander

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.