Januar StreakRunning Zwischenstand

21 Tage tägliches Laufen haben körperlich eigentlich keine Spuren hinterlassen. Naja obwohl… es sind immerhin wieder -0,5 KG. Eines steht fest, die Auswirkung auf meine Kalorienbilanz ist klasse und wünschenswert. Das gefällt mir natürlich ziemlich gut.

Ein gespaltenes Verhältnis

Während mir der Einfluß auf die Kalorienbilanz total gut gefällt und das tägliche Laufen an sich mir eigentlich richtig Spaß macht, fühlt sich an manchen Tagen die gefühlte Verpflichtung einfach nur nervig an. Es gab ein paar Tage an denen ich wirklich nur die 1,6 KM gelaufen bin, weil es organisatorisch alles nicht gepasst hat. Ja es gibt sie sehr wohl. Die Tage an denen man eigentlich nicht laufen kann weil der Job, Familie oder der dringend benötigte Schlaf keine Zeit dazu zulassen. Bei allen Motivations und NoExcuse Regeln muss man halt einfach mal der Realität ins Auge schauen. Es geht nicht immer. Aber immerhin geht es sehr, sehr oft.

Laufen mit Kind? Schlitten umgebunden und eine Meile durchs Feld gerannt. Anders wäre es an diesem Tag nicht möglich gewesen. Kind glücklich, Streak erhalten.

Keine Fortsetzung

Eins ist klar. Ich werde weiterhin neben dem Training öfter laufen gehen. Der Effekt der kleinen Runden ist mir einfach zu lieb geworden. Aber dennoch nehme ich mir in Zukunft sehr gerne die Freiheit heraus einfach nicht zu laufen wenn es organisatorisch stressig werden könnte. Laufen soll mein Stress reduzieren und nicht zusätzlich welchen erzeugen. Vielleicht werde ich zwischendurch mal immer wieder eine Challenge auf Facebook ausrufen. Dann aber eher für zwei Wochen. Ich kann es grundsätzlich aber empfehlen es einfach mal zu testen. Für mich ist in 10 Tagen die Challenge vorbei.

Kommentare

comments