HAJ Hannover Marathon 2016 als Botschafter

Im Rahmen meiner eigenen Qualitätssicherung wurde dieser Artikel aktualisiert am: 24. Okt 2016 @ 6:00

Der HAJ Hannover Marathon 2016 war mein großes Ziel worauf ich mich über ein Jahr vorbereitet habe. Ich fing bei Null an, konnte kaum 500 Meter am Stück laufen, war ordentlicher Raucher mit Adipositas. Jetzt, nicht ganz 1,5 Jahre später, habe ich einen Meilenstein erreicht. Hannover war mir von Beginn an sehr, sehr wichtig. Das es aber ein Meilenstein für etwas viel Größeres werden würde, hatte sich zum Zeitpunkt meiner Anmeldung noch garnicht abzeichnen können. Mir war klar, dass der Ausgang meines ersten Halbmarathon wohl darüber entscheiden würde, wie es mit dem Laufen weitergeht.

Gut geplant ist halb gewonnen

Anna & Lisa Hahner beim HAJ Marathon 2016 in Hannover
Anna & Lisa Hahner beim HAJ Marathon 2016 in Hannover

Ich plane gerne. Manchmal halt auch einfach viel zu gerne. In diesem Fall war es aber nicht die schlechteste Idee. Ich brauchte am Samstag den 09.04 nur meine Tasche zu nehmen und in den Zug einzusteigen. Da ich um 10:30 Uhr meinen ersten Termin in Hannover hatte, musste ich entsprechend früh losfahren. Gerade den ersten Termin wollte ich nicht verpassen. Meet & Greet mit Anna und Lisa Hahner. Zum Glück ist der Treffpunkt direkt gegenüber vom Hauptbahnhof. Achja, wie kam es dazu? Zum 26. HAJ Hannover Marathon wurden 26 Botschafter ausgewählt. Ich war einer davon. So kam es, dass wir das Privileg hatten die Hahnertwins livehaftig zu treffen. Später wurde ich gefragt, ob die beiden wirklich so positiv geladen sind. Absolut. Die beiden verstehen es sich zu vermarkten, das muss man ganz klar so sagen (und ist auch überhaupt nicht schlimm). Aber sie sind so herrlich echt dabei, dass es einfach nur Spaß macht sie zu treffen. Ich könnte jetzt direkt wieder losschwärmen wie toll die beiden sind. Es reicht aber aus zu sagen, das ich zu keiner Zeit den Eindruck hatte, sie müssten sich verstellen.

Als nächstes Startunterlagen abholen

Das neue Rathaus
Das neue Rathaus

Auf meiner geplanten Route ging es dann vom Ernst-August-Platz zum neuen Rathaus in Hannover. Der Fußweg mag ca. 10 bis 15 Minuten vom Bahnhof entfernt sein, daher war ein Taxi überflüssig. Auf dem Tramplatz steht nicht nur das wirklich beeindruckend, schöne Rathaus mit einem wirklich schönen Park, sondern auch das Messegelände der Laufveranstaltung. Wie so üblich gab es Stände der namenhaften Hersteller mit Messepreise, die sich teilweise nicht so sehr von den üblichen Preisen unterschieden haben. Schnäppchen konnte man wohl allenfalls bei kleineren Zubehör machen. Bevor ich mich dort jedoch genauer umsehe, hole ich meine Startunterlagen und das T-Shirt ab.

Gelaufen bin ich später natürlich in meinem ‘HAJ Hannover Marathon Botschafter Shirt’. Da ich immer noch meine Reisetasche mit mir herumschleppe, mache ich mich auf den Weg ins Hotel. Auch hier habe ich unverschämtes Glück, da es sehr nahe am Veranstaltungsgelände liegt. Das bedeutet, dass ich später nicht die öffentlichen Duschen nutzen muss, sondern direkt ins Hotel gehen kann um mich frisch zu machen. Der Rest des Tages verlief relativ unspektakulär. Messe- und Veranstaltungsgelände auskundschaften, essen gehen und ein kleiner Stadtbummel beenden den ersten Tag in Hannover. Früh schlafen ist angesagt.

Startschuss um 10:30 Uhr

HAJ Hannover Marathon
HAJ Start

Da ich am Vortag ordentlich Wasser getankt habe, war die Nacht von gelegentlichen Toilettengängen geprägt. Nervig aber notwendig. Im Hotel gibt es Sonntags ab 07:00 Uhr Frühstück. Der Startschuss ist erst um 10:30 Uhr. Ich kann also noch ordentlich drauflegen. Beim Frühstück achte ich darauf Dinge auszuwählen von denen ich weiss, dass sie mir gut bekommen. Bei mir sind das hauptsächlich süße Sachen. Mit Milchprodukten und Eiern muss ich dann vorsichtiger umgehen, obwohl ich sie gerne esse. Das Problem was ich aber andererseits mit Süßen habe ist, dass mein BZ relativ schnell wieder absackt. Daher ist als Grundlage Vollkornbrot/brötchen angesagt. Schwarzbrot war leider nicht verfügbar. Ohne Kaffee geht bei mir grundsätzlich nichts. Ich kennen meinen Körper und weiß, dass ich nach ca. 3 Stunden nichts mehr vom Frühstück merken werde aber auch von erneutem Hunger etwas entfernt liege. Optimale Uhrzeit also.

Nach dem Frühstück gehe ich in mein Zimmer zurück und mobilisiere meine Gelenke ein wenig bevor ich mich startklar mache. Zum Gelände ist es nicht weit und ich habe ausreichend Zeit meinen Kleiderbeutel abzugeben und mich “einzugehen”. Im Gegensatz zu vielen anderen die ein ausgiebiges Aufwärmprogramm zelebrieren, gehe ich mich nur ein. Beim 10K-Lauf wärme ich mich wohl auf, hier aber nicht. Ich beschließe die ersten 2 bis 3 KM einfach langsam zu laufen.

Die Marathonies scharren schon mit den Hufen und können den Start kaum erwarten. Der Start der Marathonies ist ein tolles und emotionales Highlight. Rockmusik, über 3.000 aufgeregte Marathonies, stimmungeladenes Publikum und der NDR-Helikopter geben schon ein wahnsinnig beeindruckendes Bild ab. Wow. Das überträgt sich auf mich und ich kann es kaum erwarten in mein Startbereich zu kommen.

3…2…1… Schuss

Erster HM Finish nach 02:12:46
Erster HM Finish nach 02:12:46

Über 8.000 Läufer starten beim Halbmarathon. Entsprechend eng ist auf den ersten 3 Kilometer. Überholen wäre garnicht möglich gewesen, die Strecke ist nahezu verstopft. Vorteil: Man kann garnicht zu schnell starten. Ab KM 4 lockert sich das Ganze zum Glück etwas auf. Wie bei allen meinen bisherigen Wettkämpfen ist es so, dass ich viel mit Überholen beschäftigt bin. Das ist gut für mein Kopf.

Der HAJ Hannover Marathon ist platt wie eine Flunder. Meine Hausstrecken sind dagegen profiliert und hier zahlt es sich aus. Nach dem ersten Blick auf die Uhr stelle ich fest, dass ca. 30 Sek. langsamer laufe als auf 10K-Distanz. Ich entscheide, dass ich so gut durchlaufen kann und versuche das Tempo konstant zu halten. Ich denke mir: Für jede Zielzeit unter 02:30h muss ich mich nicht schämen. Eine tolle Zielzeit wäre 02:20h. Bereits ab KM 6 merke ich, dass mein Mund etwas trocken wird. Ich habe zwar einen Gürtel dabei, aber den wollte ich erst ab KM 10 nutzen. Ultrasport Buffer ist drin. Damit habe ich bisher sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich steuer also den ersten VP-Punkt an, schnappe mir ein Becher und verlangsame ins Gehen um zu trinken. Der Becher ist schnell geleert und ich laufe sofort weiter ohne großartig Zeit verlieren zu wollen.

Alles fühlt sich einfach toll an und ich muss mich teilweise zur Vernunft regeln um nicht schneller zu werden. Spätestens ab KM 17 hat sich das bezahlt gemacht. Noch nie bin ich diesem Tempo so weit gelaufen und zum Ende wird es echt anstregend. Ich schaffte es jedoch nicht nur mein Tempo zu halten sondern auch antizyklisch zu laufen. Das bedeutet, dass ich insgesamt die zweit Hälfte etwas schneller gelaufen bin.

Zieleinlauf

Nach 02:12:46 bin ich ins Ziel gelaufen. Die Zeit hat also meine Erwartungen deutlich übertroffen. Ich fühle mich großartig. Zehn Meter vor dem Ziel schoß mir ein Gedanke durch den Kopf: “Ich will den Marathon!” In meinem Kopf dreht sich alles ein bisschen, meine Gedanken überschlagen sich. Einige Namen kamen mir direkt in den Sinn, denen ich so viel zu verdanken habe und ich freute mich im Zielbereich einige meiner Botschafterkollegen zu sehen, die auch wohlbehalten ins Ziel gekommen waren. Mein nächstes Ziel war nun klar und mit dem Zieleinlauf bestätigt. Ich will mehr davon…

Der Tag nach dem HAJ Hannover Marathon

Blaue Linie durch #runnover
Blaue Linie durch #runnover

Ich bin noch eine Nacht in Hannover geblieben. Die Nacht habe ich zwar nicht besonders gut geschlafen aber ich war trotzdem ziemlich happy. Beim Frühstück im Hotel musste ich meine Gedanken weiter sortieren, weil mir so viele Dinge durch den Kopf gingen. Welches Ziel verfolge ich als nächstes? Wie wird mein Training in Zukunft aussehen und wie gestalte ich die Regeneration? … Mit leichten Muskelkater und etwas steifen Beinen machte ich mich nach dem Frühstück auf den Weg zum Bahnhof. Es erinnerte nichts mehr daran, dass am Vortag der HAJ Hannover Marathon stattgefunden hat. Nur die blaue Linie quer durch Hannover war noch da.

Und sonst? Lusapho April hat zum dritten mal in Folge den HAJ Hannover Marathon gewonnen. Anna ist als zweite Frau ins Ziel eingelaufen und Lisa als sechste. Erst als ich mir die NDR Aufnahmen angesehen habe, habe ich auch erfahren, dass es Lisa beim Zieleinlauf kurzfristig nicht gut ging und sie zusammengeklappt ist. Ich wusste zwar, dass nichts ernsthaftes passiert ist, schließlich konnte sie einen Tag später unfallfrei Facebook bedienen, dennoch war es doch etwas besorgniserregend so etwas zu sehen. Zum Glück hat sie es wohl locker weggesteckt.

Mein nächstes großes Ziel ist nun die Marathondistanz.

Unbenannt

Kommentare

comments

Ein Gedanke zu „HAJ Hannover Marathon 2016 als Botschafter

  1. Pingback: 35. Silvesterlauf Werl-Soest 2016 - Free2Run

Die Kommentare sind geschlossen.