37. SCC Berlin Halbmarathon

Ich will garnicht wissen, wie viele Laufberichte es zum Berlin Halbmarathon gibt. Trotzdem will ich es mir nicht nehmen lassen darüber zu schreiben. Eine Bewertung nehme ich nicht vor, denn sie könnte nicht im Ansatz objektiv sein.

Ich war im März 2014 zum ersten mal überhaupt in der Hauptstadt. Zu der Zeit war ich noch ein stark übergewichtiger Raucher. Das Laufen war mir zu diesem Zeitpunkt ziemlich fern. An diesem Wochenende habe ich mich in Berlin verliebt. Jeden Morgen stand ich auf, ging zum Fenster und schaute direkt auf das Brandenburger Tor, welches nur wenige hundert Meter vom Hotel entfernt lag. Ich fühlte mich am Puls der Welt. Hier passieren Dinge, die ich als ostwestfälisches Landei nur von YouTube kenne.

Wer hätte gedacht, dass ich ungefähr drei Jahr später den Berlin Halbmarathon durch das Brandenburger Tor, der Siegessäule, Potsdammer Platz und Alexanderplatz laufen würde. Nur um mal die bekanntesten Sehenswürdigkeiten während des Laufs zu nennen.

Die Anreise

Wie bereits erwähnt, werde ich keine Bewertung vornehmen sondern einfach vom Wochenende des 37. Berlin Halbmarathon erzählen.

Ich reise allein. Berlin ist nicht gerade um die Ecke. Da ich nur sehr ungern Auto fahre, solche Strecken schonmal garnicht, nehme ich den Zug. Als Praxistipp: Die Buchung der Fahrt habe ich so früh wie nur irgend möglich vorgenommen. So habe ich für die Hin- und Rückfahrt (ICE 1. Klasse, Sitzplatzreservierung) nur ungefähr 80.00€ bezahlt. Der Preisunterschied war gering genug, dass ich 1. Klasse vorgezogen habe. Es ist auch deutlich bequemer. Etwas sparen könnte man trotzdem. Allerdings würde ich auch beim nächsten mal wieder 1. Klasse wählen.

Als Gepäck habe ich lediglich einen Rucksack von Team Erdinger Alkoholfrei dabei. Warum ich das erwähne? Zum einen ist der Rucksack perfekt! Für Läufer und Triathleten ist er außerdem mit seinen Features einfach ideal für kurze Reisen geeignet. Zum anderen spielt das Team Erdinger Alkoholfrei später im Verlauf noch eine (sehr komfortable) Rolle. Reisen nur mit einem Rucksack ist sehr angenehm.

Auf meinem Handy habe ich mir die BVG App heruntergeladen. Damit kann man in Berlin sehr einfach verschiedene Tagestickets lösen um die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Wenn man sich, wie ich, nur in Berlin Mitte aufhält, braucht man nur den Tarifbezirk A (bzw. AB) auszuwählen. Ein Tagesticket kostet 7.00€

Das Hotel

Ich habe mit dem Hotel ein riesen Glück gehabt. Vor allem wegen der genialen Lage ist das Hotel Scandic am Potsdamer Platz extrem gut geeignet um am Berlin Halbmarathon teilzunehmen. Vom Berlin HBF bis zum Potsdamer Platz benötigt man mit dem Bus ganze 6 Minuten. Vom Potsdamer Platz zum Hotel sind es höchstens 10 Minuten Fußweg. Also erst einmal einchecken, kurz durchatmen und alles Gepäck im Hotelzimmer verstauen. Die Zimmer? Schön! Die Aussicht? Direkter Blick auf den Fernsehturm. In Fachkreisen auch “Telespargel” genannt. Schön wäre das falsche Wort. Es ist eben Berlin! Und Berlin ist einfach meine Stadt.

Guten Morgen Berlin
du kannst so hässlich sein
so dreckig und grau
Du kannst so schön schrecklich sein
deine Nächte fressen mich auf

Das Hotel liegt nicht gerade im billigen Preissegment. Es hat seinen Preis aber es ist nicht zu teuer. Gemessen am Komfort und Lage würde ich dort jederzeit wieder einchecken. Wenn man möchte, kann man beim Hotel locker noch einiges sparen. Ich habe für 2 Nächte inkl. Frühstück ca. 200€ bezahlt. Was mir besonders gut gefallen hat:

  • Sehr nettes Personal an der Rezeption
  • Tolles Restaurant und Bar
  • Sehr saubere, gemütliche Zimmer mit moderner Ausstattung
  • Unschlagbare Lage für den Aufenthalt in Berlin Mitte

Weniger gut gefallen hat mir:

  • Ich habe das WLAN nicht ans laufen bekommen
  • Die Minibar im Zimmer war leer (mit Hinweis, das man an der Rezeption alles bekommt). Ich finde, dass zumindestens ein paar Getränke hineingehören)

Mit Sicherheit kann man wesentlich günstiger in Berlin übernachten. Aber ich bin zum einen verwöhnt und zum anderen möchte ich mich auf das Event konzentrieren.

Die Messe

Nachdem ich bei den vergangenen Laufveranstaltungen über die jeweiligen Messen nur müde lächeln konnte (außer Hannover), bekommt man hier eine Messe geboten, die ihren Namen verdient hat. Die Messe des Berlin Halbmarathon ist wie beim Marathon auch in der “STATION Berlin”. In unmittelbarer Nähe ist die U-Bahn Station Gleisdreieck mit der U2 zu erreichen. Da mein Hotel sehr zentral gelegen ist und ich ausreichend Zeit habe, nehme ich gerne den 15-minütigen Fußweg in kauf. Wieder freue ich mich über das Hotel.

Wichtig: Beim Abholen der Startunterlagen in der Messe, unbedingt den Personalausweis und die Meldebestätigung mitbringen. Ansonsten bekommt man die Startnummer nicht ausgehändigt.

Im Eingangsbereich bekommt man ein Bändchen umgeschnallt, welches man für die Dauer des Events erkennbar tragen muss. Ansonsten würde man später nicht in den Startbereich des Berlin Halbmarathons hineingelassen. Die Startnummernausgabe ging zügig und ohne Schwierigkeiten. Bei der Gelegenheit wurde mein ChampionChip überprüft und getestet. Wenn man bei der Anmeldung einen Miet-Chip gewählt hat, bekommt man ihn hier ausgehändigt.

Auf der Messe gibt es natürlich jede Menge Aussteller verschiedenster namenhafter Firmen, Hersteller etc. So komme ich z.B. an einem Stand nicht vorbei, der mich mit seinen auffallenden Laufshirts anspricht. Peppex Sports bedruckt mit Sublimationsdruck kreative Laufshirts. Das Shirt mit der Berliner Skyline und  dem Aufdruck: Germany pride Berliner “Ick bin ein Berliner” gehört ab sofort mir. Kostet zwar 25€ aber dem liegt außerdem eine Tradition zugrunde. Denn ich habe bisher bei jedem Kurzurlaub in Berlin ein T-Shirt gekauft. Sonst immer in einem Souvenirladen. Beim ersten Besuch in XL, später in L und diesmal ein Laufshirt in der Größe M. Ok… vielleicht fällt es auch etwas größer aus. Aber das Gefühl ist geil.

Nachdem ich die Messe ausreichend durchforstet habe, bleibe ich bei einer Fotowand stehen. Ständig lassen sich Menschen dort mit ihrer Startnummer fotografieren. Eigentlich möchte ich das auch. Da ich alleine in Berlin bin und keine Unterstützung habe, hätte ich natürlich eine fremde Person bitten können eben schnell ein Foto zu machen. Aber aus irgendeinen Grund gefiel mir der Gedanke nicht. Ein bisschen finde ich es gerade doof allein hier zu sein. Der Moment ist zum Glück aber nur sehr kurz da. In Halle 3 kann man sich das Eventshirt abholen, wenn man eines bei der Anmeldung bestellt hat. Habe ich natürlich. Hey… es ist BERLIN Halbmarathon!

Startbereich beim Berlin HalbMarathon

Die Messe war erledigt und ich habe alles im Hotel untergebracht. Der Tag war schon sehr fortgeschritten. Also trabe ich erst einmal zum Sony-Center um ihn beim Essen ausklingen zu lassen. Dabei plane ich den Weg zum Startbereich in der Nähe des Café Moskau und freue mich wieder über das Hotel bzw. dessen Lage. Vom Potsdamer Platz flitzt man in die U-Bahn. Die U2 ist eine wichtige Linie wenn es um den Berlin Halbmarathon geht. An der Linie entlang befindet sich das Gleisdreieck (die Messe), Potsdamer Platz (mein Hotel) und Alexanderplatz (Startbereich). Vom Potsdamer Platz aus nimmt man die U2 in Richtung Pankow und steigt ein paar Stationen am Alexanderplatz aus (Fahrtzeit ca. 11 Minuten). Von dort sind es ca. 10 Minuten Fußweg zum Start- und Zielbereich.

Bevor man auf das Gelände kommt, wird der Kleiderbeutel am Eingang kontrolliert. Dieser bekommt einen Aufkleber verpasst, dass man ihn als kontrolliert erkennt. Die schwer bewaffneten Polizisten auf dem Gelände fallen schon etwas auf. Aber sie fallen nur mir auf. Ich bin halt ein Landei. Für alle anderen ist das wohl mitlerweile selbstverständlich. Ok, ich fühle mich schon sehr sicher. Am Ende des Geländes stehen jede Menge große LKWs an denen man die Kleiderbeutel abgeben kann. Das tue ich nicht, denn ich habe das Privileg am Stand von Team Erdinger Alkoholfrei nicht nur meinen Kleiderbeutel abzugeben, sondern auch Erdinger zu trinken und Snacks zu essen. Angesichts einer Teilnehmerzahl von über 34.000 Läufer, sollte sich das später besonders als Privileg herausstellen.

Auf meiner Startnummer steht eindeutig, dass ich aus dem Startblock F heraus starte. Zielzeit 2:14 und langsamer bzw. ohne Zielzeit. Bei der Anmeldung muss ich wohl etwas falsch gemacht haben. Mit einer Zielzeit von ca. 2 Stunden, hätte ich eigentlich in Startblock E reingehört. Kann man jetzt nicht mehr ändern und egal ist es mir außerdem noch. Hey, ich meine… hauptsache Berlin oder? Trotzdem befürchte ich angesichts der vielen Teilnehmer, dass ich extrem viel Slalom laufen muss und die Straßen evtl. verstopft sein könnten. Ich verabschiede mich also von meiner Idee Sub2 zu laufen. Es tut noch nicht einmal weh… es ist ja Berlin. Habe ich schon erwähnt, dass ich in Berlin laufe?

Ich stelle mich in Block F so weit nach vorne wie es geht. Trotz der irren Anzahl an Menschen… richtiges Gedränge gab es zu keiner Zeit hier hinten. Ich bin sehr angenehm überrascht. Der Start erfolgt in Wellen. Erst 30 Minuten nach dem ersten Startschuss, darf ich über die Zeitmatte treten und ich laufe über die Straßen Berlins.

Die Strecke

Durch das Brandenburger Tor, an der Siegessäule vorbei, Schloß Charlottenburg über den Kurfürstendamm, an der Gedächtniskirche vorbei zum Potsdammer Platz. Das touristische Berlin Mitte im Laufschritt. Die Kulissen waren großartig. Die Stimmung an der Strecke grandios und ich hört viele Stimmen sagen: “Jaja, ist schon eine super Stimmung. Aber komm mal zum Marathon, da biste hin und weg.” – Ich dachte nur: “Deal!”

Vom Start bis KM 18 war ich ständig damit beschäftigt andere zu überholen. Das ist für meinen Kopf und Motivation eine gute Sache. An zwei Stellen geriet das Feld auch mal ins Stocken aber grundsätzlich habe ich es mir wesentlich schlimmer vorgestellt. Also kramte ich mitten im Lauf mein Ziel Sub2 doch wieder hervor. Doch, es ist sehr gut möglich wenn ich fit genug bin. Was wäre das für mich ein Sensation in MEINER Lieblingsstadt, bei einem so genialen Lauf auch noch endlich meine Sub2 zu schaffen? Meine Uhr behauptet, ich sei bei einer durchschnittlichen Pace von 5:35/km. Also voll auf Kurs! Tempo halten und bloß nicht schneller werden, damit ich bis zum Ende durchhalte.

Bei den Verpflegungspunkten bin ich ins Gehen übergegangen. Es war mir wichtiger die Flüssigkeit gut aufnehmen zu können (es war wärmer als erwartet) als auf jede Sekunde zu pochen. Wenn es am Ende daran gelegen hätte, wäre es halt noch nicht an der Zeit gewesen. Eine gute Entscheidung.

Meilenstein Sub2

Auf den letzten drei KM merkte ich, wie meine Kraft schwand. Es wurde höchste Zeit ins Ziel zu kommen. Eine Beschleunigung war nicht mehr möglich. Grenze erreicht. Meine Uhr behauptet weiterhin eine durchschnittliche Pace von 5:35/km die ich nun ums Verrecken halten möchte. Ich habe es geschafft!!! Bis zum Ziel konnte ich das Tempo noch halten. Meine Garmin fasste zusammen: 21,44 KM in 1:59:38 – Wie auch immer das offizielle Ergebnis aussehen mag. ES KANN NUR SUB2 SEIN!!!

So war es dann auch. Offizielles Ergebnis 1:59:33 über die 21.0975 KM – Ein Meilenstein für mich!

Zielbereich

Es waren 34.004 Teilnehmer auf der Strecke. Und ich muss mich ein bisschen wundern. Denn auf so manchen Volkslauf hatte ich schon wirlich schlimmeres Gedränge. Durch die verzögerten Startwellen entspannt sich das Ganze überraschend gut. Trotzdem sind natürlich mit mir sehr viele Menschen eingetrudelt, wollen ihr Erdinger und anschließend ihren Kleiderbeutel.

An den LKWs der Kleiderausgabe ist ordentlich Betrieb. Gut, dass ich mich nicht lange aufhalten muss. Ich bekomme meine Finisher-Medaille und schnappe mir (durch Glück) im Vorbeigehen ein Becher Erdinger und kann direkt in das Lager vom Team Erdinger Alkoholfrei. Ich muss nicht eine Sekunde anstehen um an meinen Kleiderbeutel zu kommen. Das ist Luxus!

Noch einmal Berlin?

Ich hätte mich sofort für 2018 angemeldet. Wenn da nicht die Sache mit dem Termin wäre. Am 8. April 2018 habe ich aus familiären Gründen absolut keine Zeit. Leider findet genau dann der Berlin Halbmarathon statt. Ich hätte diesen Lauf so gerne wiederholt…

Vielleicht dann doch der Marathon? 😉

Kommentare

comments